La Cima Scuderia 2015 – es lebe der Eifelkönig!

“Wat wird dat denn hier?!” – der Getränkehändler im Eifelstädtchen Ahrbrück staunte nicht schlecht, als er die Versammlung strammer Jungs auf dem gegenüberliegenden Parkplatz erblickte, mehrheitlich gekleidet in blauen Scuderia-Trikots. Was hier los ist? Hier startet gleich das 1. Bergzeitfahren der Scuderia-Geschichte – die…

La Cima Scuderia – Alter!

15 Starter begaben sich vom besagten Parkplatz auf die anspruchsvolle Strecke von Ahrbrück, über Keseling, Kaltenborn hinauf auf die legendäre Hohe Acht. Das Wetter spielte mit, kein Regen, nicht zu warm, nicht zu kalt. Im 2-Minuten-Abstand ging es auf die Strecke. Rund 14,5 Kilometer, 394 HM. Erst flach, dann stetig hoch, zäh und kräftezehrend mit 3-4 Prozent, die letzten zwei Kilometer dann immer steiler, am Ende durch zwei, drei enge Kurven, angetrieben von enthemmt anfeuernden Fans und Fahrern bis ins Ziel.

Die La Cima mit Vollgas fahren zu müssen war schon hart genug, aber der stete Gegenwind hat es allen extrem schwer gemacht. Selbst in den “flacheren” Passagen kam man gefühlt nur im Schneckentempo vorwärts. Aber wir waren wohl doch alle etwas schneller, vor allem Joscha – mit 33:31 Minuten brannte er die Bestzeit in den Asphalt!

Vom Berg rollten wir ins Eifel-Vereinsheim, um die Sieger zu Ehren und die übersäuerten Oberschenkel mit feinsten Kuchen und saftigen Südstadt-Würstchenvzu stärken. Jeder hatte seine eigene Leidensgeschichte zu erzählen, aber alle waren sich einig, das Zeitfahren – noch dazu am Berg – schon eine besondere sportliche Herausforderung ist. La Cima 2016 – ich freu mich jetzt schon drauf (und es wird wehtun)!

La Ergebnisse:

1. Platz “La Cima Bambini”: Theo

La Cima Scuderia 2015, Elite-Rennen:

  1. Joscha          33:31
  2. Christoph     34:05
  3. Hans-Walti    34:22
  4. Erfut               34:58
  5. Höfi                36:22
  6. René             36:29
  7. Bastian          37:18
  8. Ole                37:21
  9. Axel               38:07
  10. Martin B.       38:18
  11. David            38:35
  12. Martin W.      40:29
  13. Nils               43:56
  14. Bruno           45:53
  15. Jan               47:23

Mehr Fotos auf Instagram und auf unserer Facebook-Seite!

One thought on “La Cima Scuderia 2015 – es lebe der Eifelkönig!

  1. Tina! Was für ein Cima! Was für ein windiges Klima! Fahr wir sofort nach äääh. Naja! Alte deutsche Welle Hohe Acht. Und Mann: 3 Sekunden nur nach hinten… Puuuuh.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *