Kurzer Bericht von der ersten RTF 2012


Günni: Es war nicht sein Tag: 1.Noch vorm Startschuss auf nem KVB-Gleis gestürzt; aber nur ein paar Kratzer am Rad und ne Prellung am Bein 2. Nach dem ersten Checkpoint wegen Glassplitter nen Platten gehabt, dank Axel wurde der Reifen innerhalb von 5sec gewechselt, sodass wir noch zum Hauptfeld aufschließen konnten. 3. Schwere Beine nach den 74km, aber stark am Berg!! 4. Hat ne Beule weil er sich abends den Kopf gestoßen hat. Lass den helm auf, Günni!!
Älex: Knie hat gehalten, 1 Berg mit max 16% Steigung hat ihm aber gezeigt, dass bis Alpe d’Huez noch ordentlich trainiert werden muss.
Axel: Nach viel Gequassel und Gejammere (und nach dem Reifenwechsel) Christian I gezeigt, wie er zurück nach Zollstock kommt
Christian I: Konnte leider nur 44km heizen, um dem FC zum 1:0 anzufeuern!!
Christian II: Absolter Sprintkönig, egal wie groß das Hauptfeld war, zu 100% die Sprints gewonnen!! Tolle Leistung!!
Insgesamt ein sehr schöner Saisonstart. In der Konstellation hat der Regen nicht viel ausgemacht, nur leider musste nachher alle ran, die Räder putzen. Bin gespannt auf die nächsten Wochen!!

LG
Alex

2 thoughts on “Kurzer Bericht von der ersten RTF 2012

  1. Herrlich Jungs, wie gerne hätte ich dieser Synergie individueller Scuderisti-Kompetenzen beigewohnt.
    Jetzt stelle man sich noch vor, ihr wäret in einheitlichen Trikots unterwegs gewesen! Ein Traum von Uniformität. Möge er bald in Erfüllung gehen.

    • Großes DANKESCHÖN an den schnellsten Reifenwechsler der Scuderia. Er hat den vorhandenen Frust durch bekanntes Quasseln schnell vertrieben.
      Auf das die neue Radsaison ab jetzt nur noch positive Überraschungen zu bieten hat.

      Wo und was ist eigentlich Bielefeld?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *