Erst bergisch, dann waren wir Durch

Eine der beiden Wegbeschreibungen führte heute zum Start der RTF des RC Durch 01 in Volkhoven-Weiler, die andere auf die Autobahn und vermutlich zu der ein oder anderen Verkehrsnachricht („Achtung, eine Warnmeldung: Tobi auf der A 1.“)

Nachdem schon am letzten Wochenende bei der RTF der RSG Ford Köln einige Scuderisti in einem Affenzahn durchs Bergische gebrettert sind, standen heute ein geheimes Bergtrainingslager in der Eifel sowie ein denkbar formaufbaufeindliches Sprintfestival bei der RTF des RC Durch 01 an. Die Erlebnisse dieser drei Events lesen sich vielleicht am besten aus der diesbezüglichen Email- und SMS-Korrespondenz heraus:

Am 27.6.2011 schrieb Tobi um 11:26h:

Moin Jungs,

nach sensationeller rtf am sonntag mit höhen und tiefen, mit gewonnenen und verlorenen ortsschildern und bergwertungen, mit neuen kameraden (ich sag nur 63 und der mann mit dem zopf, der gelbe bergkletterer), mit der erkenntnis das es immer noch einen berg nach dem letzten berg gibt, nach meinem ersten kleinen crash (ich bleib dabei schönwetterradler zu sein), nach totaler erschöpfung (@ günni und christian: hab zwischenzeitlich überlegt einfach nur noch zum nächsten bahnhof zu fahren…. man man war ich durch) aber vor allem nach dermaßen viel spaß den ich gestern mit euch hatte würde es mich sehr freuen wenn wir nächstes we wieder an den start gehen würden:

rtf am samstag startet für ne 111 km strecke vom kölner norden aus…

Am 2.7.2011 schrieb Günni um 10:21h:

Moin, pausiert Ihr noch, oder kurbelt Ihr schon? Liveticker aus d. Eifel:

km 33

1h20min

Hm 750

Die Toblerone gibts nicht nur im Kiosk.

Grüße und viel Spaß,

G&S

Am 2.7.2011 antwortete Ole um 11:29h:

Hier ist der Start ja komischerweise erst ab 11. Warten jetzt noch auf Tobi, der sich hoffnungslos verfahren hat. Warum habt ihr Amöben eigentlich nichts gesagt, dann wären wir in die Eifel gekommen! Hier ist ja so langweilig flach. Bleibt gesund. Olé.

Am 2.7.2011 antwortete Günni um 12:22h:

Moin du Lutscher 😉

Live Ticker von der Tour d‘Eifel…

Km 78

Hm 1630

3:15h

Steigung 15%, 14%, 15% wir zählen erst ab +10%, rollen kann jeder…

Grüße

Am 2.7.2011 antwortete Ole um 15:49h:

Hör mal, wer so viel Zeit für SMS hat, fährt doch eh nur im Schatten! Unser Ticker: 118km, 4:12h, 466Hm, OHNE SCHEISS 20 umkämpfte Ortsschilder (aua) und 6 Kölsch, davon eins vom Typ am Bierstand gesponsert. Beste Grüße!

 

Bleibt nachzutragen, dass ich die finale Punktzahl der Sprintwertungen aus Mitleid gegenüber meinen Mitfahrern hier nicht veröffentliche und dass Axel mindestens so oft gesagt hat „Ich kann nicht mehr, ich will nach Hause.“, wie wir insgesamt Punkte vergeben haben.

 

Dolce Velo!

One thought on “Erst bergisch, dann waren wir Durch

  1. Pingback: Nachträge zum Trainingswochenende | Scuderia Suedstadt

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *