Drück auf den letzten Drücker

Der Start in die Saison 2010 erfolgte etwas überstürzt. Wegen des anhaltend schlechten Winterwetters war die Anmeldung zum Jedermannklassiker Rund um Köln von uns bis zum äußersten, d.h. bis zur verlängerten Frist für die verbilligte Anmeldung am Rosenmontag herausgezögert worden. Eigentlich war geplant, wegen der bis dahin schlechten Trainingsbedingungen nur die 60km-Strecke zu fahren, doch in der bierseligen Stimmung, die so ein Rosenmontag mit sich bringen kann, wurde in letzter Sekunde übermütig doch noch die 120km-Variante gewählt, nachdem es noch einige Probleme mit der Anmeldung auf einer anscheinend überlasteten Seite des German Cycling Cup gegeben hatte.

Es wären vom Tag der Anmeldung noch genau sechs Wochen für ernsthaftes Training für das ehrgeizig gesetzte Ziel verblieben. Wenn nicht der Rosenmontag schon mit einem leichten Halskratzen begonnen hätte, welches zunächst vernachlässigt wurde um dann in den nächsten Tagen als handfeste Erkältung eiskalt zurückzuschlagen.

Jetzt waren wir aber tatsächlich schon ein paar Mal op Jöck und konnten uns von unserem beneidenswerten Trainingszustand überzeugen, der uns noch viel Platz nach oben lässt.

Bis dahin sollten wir uns aber schleunigst beeilen, denn es muss noch viel gemacht werden: Neben dem Training warten die Trikots darauf gekauft und bedruckt zu werden, müssen Sponsoren gefunden werden und nicht zu letzt sollten noch Fahrer gefunden werden, um unser Team auf die erforderlichen vier Fahrer zu bringen (bei Interesse bitte aussagekräftige Bewerbung an manager@scuderia-suedstadt.de schicken!).

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *