CTF Emscherbruch – Nich Auf, sondern Über Schalke

“Die Strecke führt durch das grüne Herz des RuhrGebiets. Dort erwarten euch knackige Anstiege, rasante Abfahrten, verschlungene Singletrails und schöne Ausblicke über das grüne Ruhrgebiet.”

Ja, nee, is klar, dachte ich mir beim ersten Lesen. Das prüfen wir. Also das Mountainbike in den Kofferraum geworfen und ab in den Pott und die 60km Strecke unter die Stollen genommen. Das Ergebnis…

Der Werbetext da oben, ist der Erste der stimmt.

Bereits nach wenigen Kilometern ging es auf die erste Halde im Landschaftspark Hoheward. Nach einigen kurzen Passagen durch das Dichte Grün der Halde, war klar, dass das hier heute kein Grundlagen Training wird.
Die permanten Kehren, der sehr weiche, teils schlammige Untergrund und diese miesen kleinen Rampen ließen kein rhythmisches Fahren zu. Zum Glück war die Strecke perfekt ausgeschildert, so dass die Orientierung nicht zuviel Sauerstoff verbrauchte, der dringend an anderer Stelle benötigt wurde.
Damit wäre der Punkt “knackig” schon einmal als positiv abgehakt. Und gleichzeitg das Verschlungen. Es ging ständig links, rechts, rauf, runter, durch kleinste Wege und Büsche rauf auf die Halde.
Oben angekommen: Hammer. Ein weiter 360 Grad Blick über das Ruhrgebiet. Wahnsinn. Doppelhäkchen. Mit Stern.
Wären da also noch die Abfahrten. Teilweise sehr tricky, weil der Regen die Strecke aufgeweicht hatte. Im Sinne von Safety First wurde das Tempo von allen angepasst. Das Potential für rasant und spektakulär war dennoch präsent, da es sich, bei dem ein oder anderen Singletrail hinab um gut präperierte Downhills durch den Wald handelte. Mit kleine Sprüngen, hochgezogenen Kurven etc… Letzer Haken.

Im Anschluß gab es noch zwei weitere Halden zu befahren, dazwischen ging es am Rhein-Herne Kanal entlang. Flach und Zeit zum Luft holen. Bevor das sich bereits beschriebene an der nächsten Halde wiederholte.

Auf der letztem Gipfel der Route, der Rungenberghalde bot sich dann ein finaler Blick für diese Tour über das Ruhrgebiet. Als dann nicht unweit der Halde, der königsblaue Fußballtempel in mein Blick geriet, war der Ausritt perfekt.
Zum ersten Mal war ich nicht Auf Schalke, sondern Über Schalke. Etwas was man als Anhänger des 1. FC Köln mit Blick auf die Bundesligatabellen schon seit Jahren nicht mehr kennt.

2 thoughts on “CTF Emscherbruch – Nich Auf, sondern Über Schalke

  1. Hell yeah, da juckt es mich doch direkt im Portemonnaie, demnächst mal für ein MTB hinzublättern!

  2. Ich wäre da sehr gern dabei gewesen. Is ja praktische Heimspiel, ne… So nen schönen Ausblick haste sonst aber auch nirgends auffe Arena 😛
    MTB ist aufm Weg und steht dann für die nächste CTF bereit 🙂

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *