Die Scuderia zu Gast bei 485 Grad in der Südstadt

Pünktlich zur letzten Dienstags Ausfahrt vor der Zeitumstellung rollte die Scuderia am Dienstag Abend bei der Pizzeria 485 Grad auf der Bonner Strasse 44 ein. Nach einer super pannenfreien Südrunde mit 14 Leuten, gab es ein leckeres Craft Bier von Kühn Kunz Rosen und ein Stück neapolitanische Pizza auf’s Haus. Prost!

Scuderia Südstadt, 485 Grad, Rennrad

Nicht vergessen ab sofort erhalten alle unsere Mitglieder in bei 485 Grad auf der Bonner Straße und auf der Kyffhäuser Strasse 10% Rabatt. 

Scuderia Südstadt, 485 Grad, Rennrad

P.S. weitere Bilder vom professionellen Fotografen folgen…

Radlers Paradise

Der “Kölner Stadt-Anzeiger” wird immer mehr zum Vereinsorgan der Scuderia! Jedenfalls hat die Zeitung nach unserem Tourenvorschlag nun auch unser Stammcafé Waidmeister vorgestellt. Betreiber Holger fährt selbst bei der “Scuderia Süd” (sic!) und ist mit dem Waidmeister auch Trikotsponsor. Dem Artikel ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Der legendäre Möhrenkuchen ist genauso superlecker wie der Kaffee – und das Public-Viewing zum diesjährigen Paris-Roubaix hat Radsportfans aus ganz Köln begeistert. Hingehen, schlemmen, quatschen – glücklich sein!

Seiten aus KStA_Waidmeister_kleinQuelle: Kölner Stadt-Anzeiger

 

Unser Tipp: Ab in die Bergische Schweiz!

Mit dem Frühling beginnt nicht für Rennradler die Saison, auch der Otto-Normalradler hieft sich wieder öfter in den Sattel. Passend dazu veröffentlicht der “Kölner Stadt-Anzeiger” in seinem Magazin Tourentipps von Radsportvereinen in der Kölner Region. Auch die Scuderia Südstadt wurde gefragt und Oli hat Anfang April seine schöne Runde in die Bergische Schweiz vorgestellt – lest selbst! Absolute Gelegenheitsradler aus der generation Wirtschaftswunder dürften die Strecke allerdings eher nur mit ihren elektrisch gedopten Zweirädern bewältigen können… Egal. Wir wünschen jedem, der die Strecke unter die Räder nimmt, grandiose Aussichten und viel Spaß im Bergischen!

KStA_Scuderiarunde_2Kölner Stadt-Anzeiger/Jörn Neumann

Ab Dienstag wieder: Feierabendrunde, 18Uhr, Torburg

20150117-06SamstagsausfahrtIhr könnt einsam als lonely Cowboy allein dem Sonnenuntergang entgegenreiten oder (besser!) mit der Scuderia im Kreise netter, radfahrender Leute!

Am Sonntag wird die Zeit umgestellt, die Tage werden länger. Daher ist es wieder Zeit, die Feierabendrunde einzuläuten. Getroffen wird sich also jeden Dienstag um 18 Uhr an der Severinstorburg, direkt auf dem Chlodwigplatz (da passen wir trotz Baustelle noch hin).

Die Sonne wird uns nächsten Dienstag allerdings auch schon um 20 Uhr wieder verlassen. Wenn ihr also länger als zwei Stunden fahren wollt, nehmt bitte unbedingt Beleuchtung und ggf. eine Warnweste mit.

Bei ausreichend großer Teilnehmerzahl werden wir wieder Cappucino- und Espressogruppen bilden. D.h. Die Cappucinorunde wird etwas kürzer, langsamer und mit weniger Höhenmetern gefahren als die Espressorunde. Solltet ihr euch für die Fahrt in der Cappucipucinorunde entscheiden da ihr z. B. kürzer fahren wollt, respektiert bitte, dass dort auch Leute wegen des geringeren Tempos unterwegs sind und bremst euch entsprechend. Unser größtes Ziel ist es nämlich nicht nur gemeinsam zu fahren, sondern auch gemeinsam anzukommen. Wie ihr vermeidet, verloren zu gehen, lernt ihr hier bei den amüsanten Jungs vom GlobalCyclingNetwork.

Scuderia im WDR

Für alle die nicht dabei waren:

Radrennen: Rund um Köln

Besonders Interessant wird es ab 19:10.

Rapha MCC – After Work Ride Cologne

Für Dienstag den 05.Mai hat uns folgende Einladung erreicht:

“…Ab 18:00Uhr gibt es Kaffee unter der Rodenkirchener Brücke (Heinrich Lübke Ufer) und 18:30Uhr ist abfahrt. Gemütliches Tempo, 55km am Rhein entlang und über die Felder bei Bronheim und Brühl wieder rein. …”

Alles weitere findet ihr aus der Facebook Seite: https://www.facebook.com/events/973418119365485/

Starker Andrang bei der ersten Dienstagsausfahrt 2015

Scuderia-DienstagDie Zeit der Nightrides ist vorbei, jetzt gibt es endlich wieder die regelmäßige Dienstagsausfahrt (fast) komplett im Hellen. Bei der ersten Ausfahrt am 7.4. war der Andrang besonders stark, selbst der Chlodwigplatz (in dieser Saison wird jetzt von hier gestartet) ist fast zu klein.

Scuderia-AusfahrtScuderia-Ausfahrt

Und das Ziel der Ausfahrt? Die Ubier-Schänke…

Ubierschänke danach

Frühjahrsklassiker gucken im Café Waidmeister!

WM_Poster_800Das gucken wir uns natürlich an angegebener Zeit im schönen Radsportcafé Waidmeister an! Und vorher treffen wir uns und nehmen am 12.4. möglichst viele Kopfsteinpflaster der Region (bitte die die ihr kennt in die Kommentare posten) und am 26.4. (zumindest die, die nicht in Göttingen starten) möglichst viele ardennenmäßige Ansteige im Bergischen unter die Räder.

Rekordverdächtiger Sponsorentermin

Bei der Feierabendrunde am Dienstag konnten wir den Teilnehmerrekord von 21 auf 22 erhöhen. Dabei gab es schnellen Cappucino und bergigen Expresso. Mittlerweile kann man sogar professionelles Rad-Team-Teamwork beobachten, es gab Wasserträger. Anschließend ging es zum Sponsor am Ubierring, wo aus Wasserträgern Kranzträger wurden. Dort wurde vor kurzem extra für unsere Rekordjagd der Bürgersteig vergrößert, so dass nun alle Scuderisti Platz vor der Schänke finden.

Feierabendrekord

Wow! Diesen Dienstag standen 21 Leute vor dem L’apparte, um auf die Feierabendrunde zu gehen, das ist Rekord. Das gute Wetter und Axels schöne Strecke sorgten für einen perfekten Abend an dessen Ende die Ubierschänke sicher auch ganz guten Umsatz mit uns gemacht hat. Bis nächsten Dienstag wieder, dann zum ersten Mal mit Cappucino- (gemütlich) und Espressorunde (schnell).