Scuderia Dienstag im Hochsommer

Besser geht’s eigentlich nicht mehr: Es ist Hochsommer, aber auch nicht zu warm. Es ist noch lange hell, die Straßen sind wegen der Ferienzeit leer und Olli hat eine neue Route gefunden, erstaunlich dass man doch noch nicht alles im Bergischen kennt. Die Strecke nach Hohkeppel war auf jeden so irgendwie neu: Scuderia Dienstag im Hochsommer auf Strava. Und mit 40 Leuten waren wir einigermaßen schnell unterwegs.
Ein paar schöne Hügelchen waren natürlich auch dabei: Scherfbachtal to Eikamp Climb 3,1 km mit 116 Hm, Georghausen to Schmitzhöhe Junc 1,1 km mit 85 Hm, Hohkeppel steep part 0,7 km mit 67 Hm

Und zum Abschluss vor der Ubierschänke war nur das Bier kalt, die Jacke konnte in der Trikottasche bleiben. So könnte eigentlich jeder Tag sein.

Scuderia Dienstag im Film

Das war doch wieder eine entspannte Cappuccino-Runde am Dienstag. Da es so um 20 Uhr dunkel wird, kurz aber knackig.

2017-04-04 Scuderia Dienstag from Robert Brands on Vimeo.

Scuderia Sonntag im März

So langsam geht der Winter zu Ende – zumindest war es heute am Vormittag so bevor der Regen und Temperatursturz kam. So gesehen haben wir alles richtig gemacht: Ein kurze, knackige Runde, diesmal über Mühlheim raus aus der Stadt und über den Flughafen zurück. Hier die Zusamnmenfassung in 60 Sekunden:

2017-03-05 Scuderia Sonntag from Robert Brands on Vimeo.

Bergische Schweiz

Waldcafé Bergische SchweizIm Kölner Stadtanzeiger hatte Olli die Tour beschrieben, am Samstag sind wir sie mit 9 Scuderisti mal wieder abgefahren. Im Artikel ist die Rede davon, dass der Anstieg in der Bergischen Schweiz in Oberstaat zu den schönsten im Bergischen Land gehört – ok, wir waren froh als wir endlich oben waren und hatte in dem Moment nicht so ganz den Sinn für diese Schönheiten. Hauptsache oben.

20160716-10Bergische_Schweiz 20160716-09Bergische_Schweiz 20160716-03Bergische_Schweiz 20160716-02Bergische_Schweiz 20160716-01Bergische_Schweiz20160716-12Bergische_SchweizUnd zum Abschluss ging es natürlich ins Waidmeister.

Die Tour zum nachfahren gibt es auf GPSies.

Und die Fotos hier.

Ergebnis Rund um Köln 2016 – 127 km Strecke

Scuderia_RuK_2016_Ergebnisse

Mal was anderes …

Blick vom Steinerberg

Die meisten von uns fahren mehrmals die Woche ins Bergische – entweder über den Flughafen raus aus der Stadt oder über Mülheim. Oder über Mülheim oder den Flughafen. Oder den Flughafen usw. usw. Kurzum – das wird dann auch schon mal etwas langweilig. Da kam heute eine kleine Abwechslung genau richtig. Wir sind mit dem Zug nach Euskirchen gefahren, um dann eine Schleife durch die Ahreifel zu drehen. Höhepunkt war der “legendäre” Steinerberg auch bekannt als Alpe d’Huez der Eifel. Von da hat man dann einen Blick über die Eifel mit der Hohen Acht im Hintergrund. Mein Lieblingshügel in der Eifel.

In der Art können wir das gerne wiederholen.

Die Tour liegt auf GPSies und die Fotos hier.

RTF Saisonende 2015 – die Fotos

Auf ins Bergische

Wie werden wir die Eierplätzchen und die Suche nach den kleinen Abbiegehinweisen (die manchmal auch fehlen …) vermissen. Gestern gabs die letzte Chance dieses Jahr bei der RTF zum Saisonende des BSG Köln und entsprechend viele Scuderisti waren dabei. Hier als Erinnerung die Fotos: http://1drv.ms/1jjGtsK

Im März startet dann die RTF-Saison 2016 in Zollstock.

Sommerendfest 2015

Sommerendfest

Ein perfekter Sonntag: In der Herbstsonne hatten die meisten noch eine schöne Ausfahrt, danach dann ins Waidmeister zur “Sommerendfeier 2015”, ein paar Bierchen trinken und nebenbei wird auch die Rad-WM übertragen.

Hier die Fotos: http://1drv.ms/1Fvaq2J

Eifelausflug

20150726-05Eifelausflug 20150726-06EifelausflugImmer das Bergische wird auf Dauer auch langweilig, deswegen ging es heute in die Eifel – das schönste Mittelgebirge der Welt (meint zumindest der “Wanderpabst” Manuel Andrack. Aber wir sind natürlich Rad gefahren. Für Axel und Christoph war es die letzte Vorbereitung zum Giro Dolomiti, für die anderen einfach nur ein bisschen spazieren fahren 🙂

Seht selbst: http://1drv.ms/1JnMRZo

 

Rund um Köln 2015 – Die Ergebnisse

29 Teilnehmer bei Rund um Köln – so viele Scuderisti waren noch nie am Start. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: In der Teamplatzierung sind wir auf Platz 20, 22, 31, 34, 51, 61, 74 von 79 Teams gelandet.

Die ausführliche Auswertung mit Vergleich zum Vorjahr:

Scuderia_Ruk_2015_Ergebnisse