111 Dinge, die man als Scuderisti getan haben muss

Scuderia_Signatur_Logo

Was ist typisch für die Scuderia, wie funktioniert sie, was gehört dazu? Wir sammeln für so eine Selbstbestimmung mal die kölsche Zahl von 111 Dingen, die man also als Scuderisti getan haben muss oder in Zukunft mal tun sollte.

Du fährst zumindest ab und zu mal mit? Dann bist auch DU Scuderia! Schreib in die Kommentare, was du meinst: Was gehört unbedingt dazu?! Was sollte man unbedingt mal machen?!

This entry was posted in Uncategorized by PaOle. Bookmark the permalink.

About PaOle

Capitano - Typ: Bergziege; Kölsch pro 100km: ein kleines mit Erdbeerjoghurt; Höchstgeschwindigkeit: 96,0 km/h; Spezialfähigkeit: Limbo; Größter Erfolg: Radfahrprüfung in der Grundschule bestanden (11.5.1992).

13 thoughts on “111 Dinge, die man als Scuderisti getan haben muss

  1. Ich leg dann mal vor:
    1. Die so genannte Mutprobe: Plane und organisiere und leite eine möglichst lange Ausfahrt, am besten an einem freien Tag, und plane eine Verpflegungsstelle mit ein.
    2. Spendiere nach der Feierabendrunde einen Kranz.
    3. Starte auf der langen Runde von Rund um Köln.
    4. Fahre eine RTF.
    5. Fahre bei einer RTF an jedem Ortsschild einen Ortsschildsprint (mindestens 75er-Runde, danke Tobi und Alex aka Gründungsmitglied für’s Mitmachen).

  2. Mein Vorschlag:
    Den höchsten Pass von Köln befahren. Das dürfte der Wolfsweg zum Monte Troodelöh (118m ü.NN) im Königsforst sein. Am besten mit dem MTB oder Crosser, da Forstwege.

  3. – Fahre den RFT vom RC Mistral zur Saisoneröffnung
    – an der roten Ampel nicht vom Rad steigen, nicht aus den Pedalen gehen, schön balancieren

  4. 9. Trinke in der Ubier-Schänke nach einer Espresso-Runde einen Korn
    10. Lege im Schloss Gimborn eine Pause ein mit Apfelkuchen und Kaffee
    11. Kauf dir ein ordentliches Licht und stehe im Winter um 19 Uhr an der UniBib bereit
    12. Besorge dir Scuderia Aufkleber und schmücke damit jedes Schild einer legendären Passhöhe

  5. Jaaaa, super! 😀
    14. Unsere alte Mutprobe für die Mitgliedschaft darf nicht fehlen: Organisiere eine längere Ausfahrt, also plane die Strecke, bau eine Verpflegungsstation ein und leite die Truppe.
    15. Erreiche 475 Punkte im WinterCoppa (Durchschnittspunktzahl aller Scuderisten 2015/16).
    16. Eine Tour-de-France-Etappe live vor Ort sehen, mit dem Rad anreisen.
    17. Im Windschatten eines (Ex-)Profis fahren.

  6. 18. Espresso fahren obwohl man nur Cappuccino in den Beinen hat (geht gut, meistens)
    19. “Scuderia-Blau” immer und überall als Lieblingsfarbe angeben
    20. Den Kindern Scuderia-Kappen als Sonnenschutz aufsetzen

  7. Von Gunter über Facebook:

    21. Mindestens einmal das Kölner Ortsschild sich geholt oder ersprintet zu haben. 🙂
    Fürs Erstere würde ja ein Tool schon ausreichen. 😀

  8. 24. Bringe eine(n) Freund(in)/Bekannte(n) mit zum ScuSo oder ScuDi
    25. Probiere Wölles Erdnüsse aus der warmen Tasse
    26. Mach mit beim Crossrennen in Kendenich – ein Riesenspaß!
    27. Werde Zeuge, wenn bei Rennen der Sprecher/Kommentator (z.B. Karsten Migels) die Scuderia in höchsten Tönen lobt
    28. Plane einen Familienausflug zum “LaCima”

  9. 29. Nimm Dir Zeit im Sattel und fahr ein 600er ARA Brevet.
    30. Überlege bevor Du eine Auto für den Radsport nutzt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *